Rezesionen

Bin ich der Held, der Geschichte, oder doch der Böse?

Nova gehört zu den Anarchisten, Adrian zu den Renegades. Sie wird gejagt, er ist ein Held. Dennoch haben sie sich ineinander verliebt. Aber jetzt rüsten Anarchisten und Renegades sich mit schrecklichen Waffen für den letzten Kampf. Beide Seiten haben dunkle Geheimnisse, die die Welt, wie Nova und Adrian sie kennen, zerstören könnten. Plötzlich stellt sich die Frage: Wer ist wirklich gut und wer ist wirklich böse? Und wird ihre Liebe die Antwort überstehen? Ein Kampf auf Leben und Tod beginnt …

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 544 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (10. Juni 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453271793
  • ISBN-13: 978-3453271791
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 – 17 Jahre
  • Hier kaufen

Meine Meinung

Wie lange ich mich schon auf „Renegades- Geheimnisvoller Feind“ freue? Seit ich Band eins mit Halbweinenden und Halb Lachenden und Geschockten Herzen, zu Ende gelesen habe. Spaß bei Seite. Ich freue mich schon seit einem halben verdammten Jahr auf dieses Buch und war so froh, als ich es in meiner Hand gehalten habe.

Das Cover, war schön, aber nichts daran war wirklich anders, als beim ersten Band, außer, dass sich die Farbe verändert hat. Beim dritten Band ist es genau so, dort ist das gelb. Ich hätte mir gewünscht, dass das Englische Cover immer übernommen wird und nicht nur beim ersten und dann einfach nur die Coverfarbe ändern, finde ich einfach einfallslos. Und dabei sind die Englischen Cover so verdammt schön, vor allem das zum Dritten Band.

Der Schreibstil von Marissa Meyer ist so verdammt schön und leicht zu lesen. Sie hat es geschafft, dass man sich in der Geschichte verlieren kann. Ich mag ja eigentlich keine Bücher, die in der Er/ Sie Perspektive geschrieben sind,  nur ganz wenige, wie Throne of Glass, stellen eine Ausnahme da und ich bin so froh, dass Renegades das Auch geschafft hat. Dafür schon einmal ein Pluspunkt.

Ich kam sofort wieder in die Geschichte rein, da sie von Anfang an spannend und Unterhaltsam war. Ich liebte die Charaktere wieder und es ist so viel passiert, dass mir immer wieder, das Herz gebrochen hat. Mehr will ich auch nicht dazu sagen, sonst wäre es ein Spoiler.

Die Beziehung zwischen Adrian und Nova hat sich langsam weiterentwickelt. Langsam, aber nicht zu langsam. Sie war süß und einfach nur schön anzuschauen. Vor allem, da beide nichts über den Jeweils anderen wissen. Bis zum Ende nicht. Was im nächsten Teil wohl ein großes Problem sein wird.

Ich fand es spannend, dass sie immer noch nichts voneinander wissen und soweit ich es weiß müssen sie es im nächsten Teil herausfinden. Was ich aber befürchte, dass es im nächsten Band richtig schnell abgehandelt wird, obwohl es in den vorherigen Bändern so eine große Sache war. Ich hoffe, dass Marissa Meyer es gut hinkriegt.

Was ich sehr gut gelungen finde, ist das Marissa Meyer es geschafft hat, die Meinung zu ändern. Am Anfang, tendierte ich mehr zu ein er Seite und nun weiß ich nicht mehr, was gut und was falsch ist. Wer gut und wer böse ist und vor allem kann ich nicht erahnen, wie es weiter geht. Somit erwarten mich viele Überraschungen im nächsten Band und ich freu mich schon wirklich auf Januar.

Marissa Meyer hat es wieder geschafft mit einer Spannenden und schönen Geschichte, voller Wendungen uns unerwartenden Plot Twist, mich voller Gefühle zurück zu lassen.

5/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.