Rezesionen

Es ist kein Dark Romance- es ist mehr

»Wäre es Schwäche, wenn ich mir jetzt das Leben nehmen würde, oder noch ein Zeichen von Stärke, weil ich es ihm verwehre?«
Die schwer verletzte Pim ist zwar gerettet, doch nicht frei: Ihr Gefängnis ist jetzt eine Yacht mitten im Ozean.
Ihr neuer Besitzer ist ein steinreicher, kaltblütiger Killer, der verwirrend anziehend auf die schweigende Sklavin wirkt.
Ja, Pim verdankt Elder Prest ihr Leben. Aber dennoch ist er ein Monster. Und er will alles von ihr. Ihre Stimme ist nur der Anfang …
Im zweiten Band ihrer Dollar-Serie taucht Pepper Winters tief ein in die düsteren Abgründe der Leidenschaft. Ein erschütterndes Drama von der Meisterin der Dark Erotic.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Festa Verlag; Auflage: Taschenbuchausgabe (4. April 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3865527272
  • ISBN-13: 978-3865527271
  • Lieferbar

Meine Meinung

Das Cover ist mal wieder wunderschön, fast schöner als der erste Band, meiner Meinung nach, da Blau meine Lieblingsfarbe ist. Und auch wenn die Farben ihr komplett verschieden ( Lila und Blau) sind, passen Sie gut im Schrank zusammen.

Nachdem der erste Band mir unfassbar gut gefallen hat, musste ich den zweiten Band auch lesen und war gefühlt nach Sekunden durch.

Auf den ersten Seiten hatte ich erstmal einen, wo-bin-ich-? Moment, da die Geschichte nicht genau dort endet wo sie begonnen hat. Aber nach den einigen Seiten verschwanden die Seiten fast.

Der Schreibstil von Pepper Winters war gewohnt gut und zum Verlieben schön.

Der Zweite Band, der Dollars Reihe, hatte genau, dass was ich im ersten Band geliebt habe und noch mehr. Es war Psychologisch großartig und auch wenn es nicht mehr so dunkel und düster, wie der erste Band war, habe ich es geliebt.

Vor allem, weil die Autorin hier mehr auf die Charaktereigenschaften der Charaktere konzentriert hat und sie gut ausgebaut hat.

Nachdem Elder Prim aus dem Haus von A Gerettet hat, versucht er ihr zu helfen und ihre Vergangenheit zu vergessen, doch das ist schwerer als gedacht, da Prim ihren Neu gewonnen Glück nicht Trauen kann.

Die Schmerzen von ihr,werden so realistisch und authentisch dargestellt, dass es beim Lesen schmerzt. Prim kämpft ums Nackte Überleben. Sie wurde nicht befreit und danach ist alles Friede Freude Eierkuchen. Nein! Danach fängt die wirkliche Arbeit an.

Sie und Elder, auch wenn Prim ihn nicht richtig vertraut, arbeiten daran sie wieder „normal“ zu machen und dabei ist Elder so fürsorglich, ohne dabei seinen Charakter ganz außer Acht zu lassen. Er möchte Prim Besitzen, aber nicht nur körperlich. Er möchte, dass was sie zu dem Macht, der sie ist.

Ich habe mich mit jeden Schritt den sie nach vorne machen gefreut, dass das Ende mich fast gänzlich zerstört hat.

Am Ende bleibt so viel offen. So dass ich gar nicht mehr bis zum nächsten Teil warten kann.

Fazit

So ein Buch gibt es Selten im Genre des Dark Romance. Düster und Gefährlich ohne, die Charaktere dahinter zu vergessen. Einfach einzigartig 

5 von 5 Sternen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.