Rezesionen

Herzlos, wie das Leben

… als ginge die Sonne mit einer Regenwolke spazieren
Als Aidy in New York ein handgeschriebenes Tagebuch findet, ahnt sie nicht, dass das ihr Leben verändern wird: Die Geschichte, die sie darin findet, berührt die junge Frau zutiefst. Sie erzählt von einer bittersüßen Liebe voll Sehnsucht und Schmerz. Als Aidy das Tagebuch seinem rechtmäßigen Besitzer zurückgeben will, trifft sie auf den weltberühmten, schlecht gelaunten und unheimlich attraktiven Ex-Baseballspieler Ace Amato – der ihr unmissverständlich klarmacht, was er von aufdringlichen Fans wie Aidy hält. Doch Ace‘ Verzweiflung und die tragische Liebesgeschichte aus dem Tagebuch gehen Aidy nicht mehr aus dem Kopf. Und so sehr sie weiß, dass sie sich von ihm fernhalten sollte, zieht seine Traurigkeit sie jeden Tag tiefer in seinen Bann …

„Die perfekte Mischung aus Angst, Herzschmerz und Hoffnung!“ USA Today

Band 1 der Amato-Brothers-Reihe

Produktinformation

  • Broschiert: 336 Seiten
  • Verlag: LYX; Auflage: 1. Aufl. 2018 (26. Oktober 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 373630708X
  • ISBN-13: 978-3736307087
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
  • Originaltitel: Heartless
  • Lieferbar

Meine Meinung

Das Cover zu Heartless ist sehr gut gemacht. Am meisten gefällt mir, ein nicht Ace, sondern die Schrift, die Perfekt  zum Hintergrund passt.  Was ich gut an Ace auf dem Cover finde, dass er genau so aussieht, wie er im Buch beschrieben wurde und nicht nur irgendein Typ auf das Cover getan wurde, der im entferntesten, damit zutun hat. Und ja das passiert oft. Zu oft meines erachtens. Aber wie es aussieht hat der LYX Verlag dazu gelernt. Und das Cover passt zu den Folgebänden. Yeah!

Nachdem ich von einer Bloggerin gehört habe, wie gut dieses Buch sein soll und ich auch einige Zitate dazu gesehen habe, musste ich dieses  buch auch lesen und naja es ist ganz Nett… mehr aber auch nicht.

Das beste an der Geschichte,waren die Tagebuch Auszüge, die ich so schön und Berührend fand. Ich habe mir jeden von denen makiert und man denkt wirklich (Spoiler) bis zum Schluss, dass Ace diesen Text geschrieben hat. Was er nicht hat ( Spoiler zu Ende) Ace passte perfekt zu jemand der dieses Tagebuch geschrieben haben könnte und auf jeden Fall ich dachte, er hätte das Geschrieben. Ace ist ein Typischer Männlicher Charakter in New Adult Büchern. Ein bisschen Gebrochen, ein bisschen Düster und er lässt nur Aidy hinter seine Fassade schauen. Und Volia wir haben Ace und fast 99% der anderen New Adult Männer. Kennen wir ja alle schon.

Aidy mochte ich vom ersten  Moment an. Sie ist eine fröhliche und hilfsbereite Person. Und wie in fast jedem New Adult Buch tut Aidy Ace gut und… naja ihr kennt wahrscheinlich den Rest der Geschichte auch schon.

Das Buch war okay, hatte für mich außer, dass mit dem Tagebuch nichts besonderes. Auch wenn Aidy und Ace ganz gute Figuren sind, wollte der Funke einfach nicht Überspringen.

Die Aufklärung mit dem Tagebuch, fand ich persönlich ein bisschen zu sehr an den haaren herbei gezogen und das Ende kam für mich nicht richtig realistisch vor.

Fazit

Einfach zu gradlinig und „Normal“

3,5 von5 Sternen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.