Books,  Rezesionen

Ich weiß nicht, was ich sagen soll

Ein Prinz aus Silber und Gold von [Viviana Iparraguirre De las Casas]
E-Book: 6,99€

Sie tanzte sich in sein kaltes Herz, er nahm ihr die Freiheit …

Zu Ehren des neuen Königs veranstaltet die Kupferstadt jedes Jahr ein rauschendes Fest. Mit ihrem atemberaubenden Tamburintanz verzaubert Sofija Rea Linn den jungen Thronfolger. Er will sie besitzen. Sie für sich alleine tanzen lassen. Also entführt er sie in sein Schloss. Doch dort verliebt sie sich nicht in ihn, sondern ausgerechnet in seinen Bruder. Das bedeutet Hochverrat! Niemand entkommt dem Zorn des Königs. Er bestraft seinen Bruder, indem er ihm die Menschlichkeit nimmt. Nur Sofija kann ihren Geliebten aus den Fängen des Königs befreien. Auch wenn sie dabei ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen muss.

Produktinformation

Produktbeschreibung des Verlags

Ein Prinz aus Silber und Gold

Interview mit der Autorin

Wo und wie schreibst du am liebsten? Tee oder Kaffee? Musik oder Stille? Allein oder unter Leuten?

Am liebsten schreibe ich auf meinem Sofa mit einem Ingwertee und ruhiger Musik, wobei dies je nach Laune und den Charakterperspektiven variieren kann. Meine liebste Gesellschaft ist mein Kater Anton.

Ein Prinz aus Silber und Gold

Die Freundinnen Sofija und Jana sind wie Tag und Nacht: die eine impulsiv und gefühlvoll, die andere eher bedächtig, aber mit eisernem Willen. Wie viel von dir steckt in ihnen?

Ich denke, in beiden Charakteren steckt zumindest ein winziger Teil von mir. Vermutlich würde ich in vielen Dingen lieber so impulsiv und leidenschaftlich handeln wie Sofija, die stets zeigt, was sie fühlt. Doch ich sehe mich mehr in Janas zurückhaltender Art, die erst denkt, bevor sie handelt. Beide haben Eigenschaften, die ich zu schätzen weiß. Eigenschaften, die ich vielleicht auch gerne hätte, oder Eigenschaften, die ich an mir selbst gar nicht mag.

Ein Prinz aus Silber und Gold

Deine Geschichte spielt in den Vereinigten Königreichen von Alkurnia: Friole, ein Traum aus Eis. Smarakta, vor Edelsteinen glitzernd. Kupfoa, wo stets die Hitze herrscht. Leoalo, das Land der vier Jahreszeiten. Tumbara, einst so friedlich, nun Hauptsitz der Vogelfreien.

Wo würdest du am liebsten leben?

Ich würde am liebsten in Friole wohnen. Auch wenn der Winter wahrlich nicht zu meinen liebsten Jahreszeiten gehört, ist es dort einfach magisch. Vor allem wegen meiner Leidenschaft, dem Eiskunstlaufen. Dort kann man auf jedem eingefrorenen See seine Pirouetten drehen – und das zu jeder Jahreszeit!

Quelle: Amazon

Meine Meinung

Auch wenn ich das Buch, als Rezensionsexemplar bekommen habe, dass heißt Kostenfrei zu Rezensieren, ist das trotzdem meine Freie Meinung. Meine Meinung wird von dieser Grundlage her nicht verändert.

Ich weiß gar nicht, wie ich diese Rezension anfangen soll. Ich habe das Buch gelesen und kann nicht wirklich in Worte fassen, wie ich das Buch fand. Im negativen wie im Positiven sin. Es war Okay

Ich hatte viele Erwartungen an einen Prinzen aus Silber und Gold. Allem voran das schöne Cover hat mich angesprochen.

Wie schon Gesagt, das Cover ist ein echter Hingucker. Wie ein Kleines Wimmelbild so detailliert ist es. So viel habe ich auch vom Buch erwartet.

Der Schreibstil war leicht zu lesen und man würde durch die Reihen fliegen, wenn er nicht so dramatisch wäre.

Die Idee hinter der Geschichte fand ich Interessant und neu. Leider ist die Idee nicht alles, was ein Buch gut macht. Aber auch nicht so neu. Die Grundidee kannten wir, aber das mit der Entführung und Verlieben in einen anderen fand ich ganz gut.

Die Handlung fand ich gut und nachvollziehbar und hin und wieder hat sie sich meiner Meinung nach etwas gezogen.

Kommen wir aber zu den Charakteren. An sich fand ich unsere Hauptfigur sympathisch und stark. Meistens mag ich das, aber hier war ein Bisschen over the Top. Und nicht nur die Protagonistin. Es gab auch Momente, in denen ich über andere Charaktere den Kopf geschüttelt habe. Es war ein Bisschen wie beim Schreibstil. Dramatisch. Aber nicht nur Dramatisch sondern auch nervig.

Fazit

Wie schon gesagt war die Handlung und die Idee echt gut, aber an der Umsetzung muss noch gefeilt werden.

3 von 5 Sterne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.