Books,  Rezesionen

So Anders, so gut

Als sie an ihrer neuen High School einem geheimen Sexclub auf die Spur kommt, wittert Brooke endlich ihre Chance, sich von einer Schuld zu befreien, die schwer auf ihr lastet.

Brooke erfährt, dass die Mitglieder des Schwimmteams an einer ›Fantasy Slut League‹ teilnehmen. Sie erhalten Punkte, indem sie ahnungslose Mädchen zum Sex verführen – oder zwingen, wie Brooke weiß, denn sie kennt einen von ihnen. Er ist schuld am Tod ihrer besten Freundin.
Dafür soll er jetzt büßen. Auch wenn das bedeutet, dass Brooke dasselbe durchmachen muss wie ihre Freundin.
Doch sie unterschätzt, wie weit die Jungs gehen, um ihren perversen Club geheim zu halten.

nosegraze.com: »Intensiv und herzzerreißend. Ich musste weinen und lachen, was ich nicht erwartet hatte. Going Under ist eine Geschichte, die dich wirklich beeindrucken wird.«

Produktinformation

  • Taschenbuch: 448 Seiten
  • Verlag: Festa Verlag; Auflage: Taschenbuchausgabe (26. Juni 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3865527493
  • ISBN-13: 978-3865527493

Meine Meinung

Going Under ist einer der Bücher, von denen ihr denkt, dass sie gut werden und euch dennoch überraschen, da sie noch besser sind. Going Under hat mich überrascht und mich dazu gebracht mich zu verlieben.

Zuerst zum Cover. Es war Liebe auf den ersten Blick. Herzlichen Glückwunsch an die Cover Designerin von Festa für dieses Magische Cover.

Was mir zuerst aufgefallen ist, ist das es anders ist als die anderen Dark Romance Bücher. Es ist Düster und Berauschend, aber nicht so auf die Sexuelle und Dominierende Art. Es geht eher um den Suchen und Herausfinden Aspekt.

Brooke hat mir von Anfang an gefallen. Sie war vorlaut und manchmal nervig. Sie war fies, aber trotzdem… sie war anders.

Aber sie war nur diese Starke Brooke, wenn sie nicht bei Ryan war.

Ryan konnte ich am Anfang nicht einschätzen und ich weiß nicht, was ich von ihn Halten sollte und trotzdem hat er sich immer Weiter in mein Herz geschrieben. Weil man, umso mehr man von ihn las, ihn lieben musste.

Und dass Geheimnis, was er hütete… wow ich wäre niemals darauf gekommen. Wie auch ?

Auch wenn mir die Liebesgeschichte zwischen Ryan und Brooke zu schnell ging, habe ich die beiden geliebt. Sie waren süß und unfassbar heiß.

Was mir aber beim Buch gefehlt hat, war die Trigger- Warnung. Ich will nicht sagen, wegen was, aber ich glaube es wäre hier wichtig!

Die Nebenfiguren fand ich auch alle gut ausgearbeitet vor allem Gretchen mit ihrem Sex and the City Fetisch.

Das ganze Buch hielt hier und da Wendungen bereit, die ich so nicht erwartet hätte und die mich einfach zum durchsuchten gebracht hat. 

Ich fand es auch stark, dass sich die Autorin für eine Sache entschieden hat und auch begründet wieso. Also lest die Danksagung und die Anmerkung, der Autorin.

Leider wurden hier manche Stränge einfach offen gelssen und fragen nicht beantwortet, was ich schade finde, da ich mir gewünscht hätte, dass sie sinnvoll aufgelöst und beantwortet werden.

Fazit

Ich glaube ein Zitat aus dem Buch kann am besten Beschreiben, wie ich das Buch fand.

„Nein, nicht Kitchig. Zu heiß um es in Worte zu fassen“

5 von 5 Sternen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.