Rezesionen

So wie Feuer und Eis

Der Frostthron ist zerstört, die grausamen Kämpfe in der Arena haben ein Ende und jeder Kuss zwischen dem neuen Frostkönig Arcus und der Feuerkriegerin Ruby bringt den Palast zum Schmelzen. Doch Ruby wird von düsteren Visionen verfolgt. Sie ist mit dem dunklen Wesen verbunden, das aus dem Frostthron befreit wurde und nun mordend durchs Königreich zieht. Um es aufzuhalten, muss Ruby Arcus verlassen und an den Hof der mächtigen Feuerkönigin reisen – an der Seite des charmanten Firebloods Kai. Obwohl ihr Herz im Frostpalast geblieben ist, spürt Ruby schon bald, dass Kais Feuer ihr auf mehr als eine Weise gefährlich werden könnte.

Band 2 der Bestseller-Trilogie aus den USA

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
  • Verlag: Ravensburger Buchverlag; Auflage: 2 (19. September 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 347340165X
  • ISBN-13: 978-3473401659
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: Fireblood
  • Lieferbar

Meine Meinung

!!!!!! Da es sich um den zweiten Band einer Reihe Handelt spreche ich hier einen Spoiler Alert aus. Ich versuche Natürlich Spoiler zu vermeiden, aber es geht nicht immer wie ihr bestimmt schon wisst. Wer weiter liest und den ersten band noch nicht gelesen hat ist selber schuld. Ich habe euch gewarnt.

Ich weiß nicht warum ich bei Fire und Frost vom Feuer geküsst so lange gewartet habe es zu Lesen, aber nach meinem Geburtstag, konnte ich endlich damit Anfang.

Das Cover finde ich wieder mal wunderschön und der Untertitel ist sehr gut gewählt. Beides Cover und Untertitel Passen sehr gut zum Englischen, da der erste Band Fire und Frost vom Eis berührt heißt und es Blau ist, passt es gut zum Englischen Titel Frostblood. Und der Englische Titel zu Fire und Frost 2 heißt Fireblood und es passt wieder perfekt. Obwohl ich mich gefragt habe, warum die Autorin, die Bücher nach dieser Reinfolge benannt hat und nicht anders herum verstehe ich das Jetzt.

Obwohl ich den ersten Band vor einiger Zeit gelesen habe ich glaube es war so im März letzten Jahres, kam ich gut in die Geschichte rein. Die Autorin hat die Flashbacks, sehr gut mit der Geschichte verwoben. So, dass es einerseits nicht langweilig wird und man andererseits gut wieder reinkommt.

Ruby ist in diesem Buch genauso sakastisch und witzig wie im ersten Band. Ihren Charakter mag ich immer noch und dieses Mal hat Ruby es mit dem ganzen Frosthof zutun und mit ihrem eigem  Land. Die Geschichte fand ich sehr spannend und es ist ein e gelungenen Fortsetzung. Wir lernen sehr viel über die Mythen und Sagen der Welten kennen, aber über das Fireblood Land hätte ich gerne Mehr erfahren, da es dort eher um die Prüfung geht und nicht über das Land.

Was mich auch gestört hat, war, dass das Buch viel zu Vorhersehbar war. Ich wusste schon alle Großen Wendungen, die Passieren Bevor sie passiert sind und so etwas finde ich sehr schade, weil da viel von der Spannung weggenommen wird.

Und die Geschichte war auch nicht ganz neu erfunden. Vor allem die Liebesgeschichte. Die Handlung kennen wir alle so oder so ähnlich. Ein Mädchen verliebt sich in einen Jungen, der nicht in ihre Welt passt. Trifft aber später einen Jungen der es  tut und für beide empfindet sie was.

Fazit

Sehr spannend. leder aber sehr vorhersebar und nichts neues.

4von5 Sternen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.