Rezesionen

Buch 3- Warum man Bücher nicht Trennen sollte

Die heiß erwartete Fortsetzung der TEARS OF TESS-Serie.
Nach ihrer dramatischen Entführung gab Q alles, um Tess ins Leben zurückzuholen. Aber die blutigen Ereignisse überschatten weiter ihre Zukunft. Tess gibt sich stark, während Albträume und Schuldgefühle sie immer mehr zerfressen.
Doch Q spürt die Wahrheit. Sie kann ihm nicht länger geben, wonach er sich so verzweifelt sehnt: die Lust am Schmerz.
Um ihre Beziehung zu retten, fasst er einen riskanten Plan, der sie beide direkt in die Dunkelheit führt – zu seinem Monster, das schon so lange darauf wartet, endlich die Kontrolle zu übernehmen …
Verrucht, heiß, ergreifend. Jedes Buch von Pepper Winters ist eine gewaltige Reise voller Schmerz und Leidenschaft.

Produktioninformation

  • Taschenbuch: 480 Seiten
  • Verlag: Festa Verlag; Auflage: Taschenbuchausgabe (28. Mai 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3865527515
  • ISBN-13: 978-3865527516
  • Hier Kaufen

Meine Meinung

Das Cover ist genau so schön, wie die von den anderen Bänden und passt super zusammen. Leider, sieht die Frau auf den Cover überhaupt nicht so aus, wie Tess, dass finde ich immer so schade. Ich mag an sich keine Cover mit Menschen drauf, aber wenn sie nicht mal so aussehen, wie im Buch, ist es noch schlimmer!

Der Schreibstil von Pepper Winters, ist wieder richtig gut. Ich habe ihn schon fast vermisst. Er ist nicht sehr leicht gehalten, doch im jedem Wort ist was verruchtes inne.

Zu erst, der Deutsche Dritte Band, wurde zu zwei Bände gespalten, was ich einerseits verstehen kann, aber leider kam es diesem Buch nicht zugute. 

Ich habe mich schon das halbe Jahr auf dieses Buch gefreut und es dann in meinen Händen zuhalten. Ahhh. So ein gutes Gefühl. ( Dieses Gefühl, kennt jeder Buchliebhaber) Ich habe sofort angefangen und war irgendwie enttäuscht, die ersten 100 Seiten, waren sehr langweilig und haben sich für mich gezogen. Die anderen 200 Seiten gingen und bei den letzten 100 passierte alles auf schlag.

Die ersten 100 Seiten, waren aber die schlimmsten. Ich musste das Buch so oft weglegen. Dort ging es darum, dass Tess nach den Ereignissen im letzten Band gebrochen ist und keine schmerzen mehr mag.Somit nicht mehr die richtige für Q ist. Und Pepper Winters hat uns schon in der Dollars. Reihe gezeigt, dass sie es kann. Trauer und Gebrochenheit mit Spannung zu verknüpfen. Warum hat es hier nicht funktioniert.?

Und in diesem Buch, waren die Kaptiel sehr lange, was auch dazu beigetragen hat, dass das Buch nicht so gut bei mir ankam, mehr Kapitel, wären schöner! 

Die Charaktere wurden hier sehr schön weiter entwickelt. Vor allem, bei den Trauerer Szenen, hat es Pepper Winters geschafft mitfühlen zulassen und mich ihnen näher zu fühlen.

Aber in diesem Buch gab es eine Szene, die ich nicht verstehe. Die Logik dahinter schon, aber ob das wirklich funktioniert, war schon etwas fragwürdig und unglaubwürdig.

Fazit

Das Buch war erst etwas Langatmig und bei den letzten 10 Prozent ging alles Schlag auf Schlag und dann ein Cliffhanger

3/5

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier kannst du dem Blog und mir Folgen
Loading