Rezesionen

Eine Reihe in eimen Buch- ist sie gut?

Sie wurden auserwählt um zu führen – oder zu sterben …
Cia Vale ist eine der wenigen Kandidatinnen der jährlichen Auslese, bei der die zukünftigen Führer des Commonwealth ermittelt werden. Doch in diesem Spiel gilt: Entweder Sieg – oder Tod. Gemeinsam mit ihrem besten Freund Tomas stellt Cia sich dem brutalen Auswahlverfahren. Doch sie weiß noch nicht, dass in der Hauptstadt nichts ist, wie es scheint und dass sie niemandem vertrauen darf. Denn die Regierung würde alles tun, um die grausame Realität hinter der Auslese verborgen zu halten. Cia muss sich entscheiden: für ein Leben ohne Vertrauen oder für eine Liebe, die sie das Leben kosten kann …

Produktinformation

Meine Meinung

Ich wollte schon so lange die Auslese Lesen, aber die Zeit und das Geld leider nicht gefunden. Und die Bücher waren schon sehr alt, was nicht heißt, dass ich sie nicht mehr Lese, aber ich konzentriere mich lieber auf die Neuerscheinungen.

Und deswegen war ich sehr glücklich, dass die Trilogie rausgekommen ist und alle drei Bände nur für 15 Euro. Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar vom Verlag bekommen.

Dieses Buch ist ein Rezensionsexemplar, wofür ich mich nochmal beim Verlag bedanken will. Aber das Rezensionsexemplar wird meine Meinung in nicht beeinflussen

Als ich das Buch bekommen hatte, war ich erstmal geschockt, da es echt dünn ist, für ein Buch mit Knapp 1.200 Seiten, aber die Schrift war einfach sehr klein.

Das Cover ist sehr schlicht und doch schöner als die anderen Covers von den früheren einzelnen Bänden, die kälter waren (viel Blau) und eine Frau zu sehen ist. Dieses Mysteriöses etwas mochte ich sehr gerne und hatte was Edles. Was auch gut zur Story passt

Der erste Band konnte mich nicht ganz so packen. Die Geschichte begann für mich viel zu spät und wurde dann auch nicht wirklich behandelt, es ist einfach da und wird gar nicht behandelt. Aber es lang auch an unserer Hauptprotagonistin, mit der ich nicht wirklich warm werden konnte.

Bis zweitem Band zog sich die Geschichte bis ins unendliche und ich hätte es nicht zu Ende gelesen, wenn es kein Rezensionsexemplar gewesen wäre und ich wusste und hoffte, dass die nächsten Bände sich verbessern würde, denn es können wunder zwischen zwei Büchern passieren. Ihr könnt es kaum glauben

Im zweiten Band waren die Charaktere auch nicht richtig ausgearbeitet und Cia wurde mir auch nicht wirklich sympathischer. Bis zum Ende des zweiten Bandes wurde es auch nicht wirklich besser mit der Spannung, aber am Ende ging es dann richtig los und ich wollte unbedingt weiterlesen und der Dritte Band war dann einfach super. Ich will nicht zu viel von der Geschichte erzählen, weil es sonst zu viel Spoilern würde.  Der zweite Band war ein Typischer zweiter Band einer Trilogie, so was wie ein Strecker und meist etwas schlechter als die anderen Bände.

Der dritte Band war ganz gut, die Charaktere wirkten besser ausgearbeitet, aber nicht wirklich nennenswert. Es hat mich mehr gecatcht als die anderen Bände und ein gelungener Abschluss der Trilogie.

Insgesamt kann ich sagen, dass ich die Trilogie gelungen finde, aber man hätte den zweiten band weglassen können, wie bei vielen Trilogien. Mehr kann ich eingentlich nicht dazu sagen, außer dass das Buch in der zukünftigen USA spielt.

Fazit

Buch 3,5 von 5 Sternen geben, da es an manchen Stellen spannend war, aber es sich teils gezogen hat. Die Charaktere hätte noch besser ausgearbeitet werden können, doch das Worldbuilding war gut. Eine Dilogie hätte auch gereicht

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier kannst du dem Blog und mir Folgen
Loading