Rezesionen

Du Weib!

Kann die Kraft ihrer Liebe den Schnee zum Schmelzen bringen?

Im eisweißen Wald von Area liegt das Dorf Pago. Hier hoffen Nuria und ihre Familie auf das Ende des ewigen Winters, denn seit dem großen Schnee haben alle Menschen auf rätselhafte Weise ihre magischen Kräfte verloren. Geblieben ist der Hunger, sowie ein gefürchteter Herrscher, dessen Gemahlin verschwunden scheint, und jene Legende über eine rettende Magie – die Gabe des Winters. Wer es schafft, die finstere Burg von Lord Tarik zu betreten, soll diese Kraft erhalten. Alle Männer Pagos scheitern. So sieht sich Nuria gezwungen, das Unmögliche zu wagen. Heimlich bricht sie auf in den froststarren Wald, wo der mächtige Fürst unerwartet ihren Weg kreuzt. Auge in Auge stellt sie fest: Er ist gleichermaßen angsteinflößend wie auch verwirrend schön … 

Produktinformation

  • Broschiert: 416 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag; Auflage: Originalausgabe (30. September 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3734161932
  • ISBN-13: 978-3734161933
  • Hier Kaufen

Meine Meinung

Die Gabe des Winters, war ein Buches, welches mich sofort angesprochen hat, obwohl es Hochsommer war, als ich den Klappentext gelesen habe. (Ich liebe es allgemein, im Sommer Winter Sachen zu Lesen und zusehen)

Das Cover von die Gabe des Winters ist nur zum Verlieben und wunderschön. Sie passt zu der Geschichte, die im Buch erzählt wird.

Der Schreibstil war an sich schön, aber (okay es musste ein aber Kommen) wenn ich jedesmal ein Penny bekommen würde, wenn jemand im Buch Weib sagt, wäre ich jetzt Reicher. 

Ich bin, würde ich jetzt mal behaupten keine Person, die sich sehr schnell bei Sexismus in Büchern aufregt und darum geht es ihr grade auch nicht, mich stört einfach dieses Wort. Ich verbinde damit sehr viel negatives. Ich hatte immer wieder dieses Gefühl, wenn ich das Wort Gelsen habe,

Ich weiß es nicht genau, aber diese Geschichte erinnerte mich an eine die Schöne und das Biest Adaption. Und ich Liebe die Schöne und das Buch wirklich, aber das war nichts dagegen.

 Das Buch war ansich nicht schlecht, aber es hat meine Erwartungen nicht erreicht. Die Welt und die Geschichte waren interessant aber nicht mehr. Spannung war mal da, mal nicht und alle behandeln die Hauptfigur Blöd und sie Tut nichts dagegen.

Fazit

Das Buch hat nicht meine Erwartungen erfüllt.

2/5 Sterne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier kannst du dem Blog und mir Folgen
Loading