Rezesionen

Uhhh, ist die Autorin jetzt Deutsche ?

Mörder, nutze die Treppen der Ewigkeit für eine zweite Chance. Erweist du dich jedoch als unwürdig, vernichten wir deine Seele, als ob du nie existiert hättest. Die Zeichen stehen schlecht für Emilio, den Wolf des Südens und Eternas gefährlichsten Auftragsmörder. Eingekerkert wartet er auf seine Enthauptung, da überraschen ihn die Richter mit einer Alternative — sich in der Vergangenheit ein neues Leben zu schaffen.

Emilio nimmt an und findet sich in einem eisigkalten, kriegszerrissenen Königreich der Vorzeit wieder. Es ist ein furchtbarer Ort mit schrecklichen Bewohnern, und Morayn, ihre junge, rotzfreche und jähzornige Königin, scheint die Schlimmste von allen.

Widerwillig schließt Emilio sich Morayns verzweifeltem Kampf um ihr Königreich an und erkennt bald, dass die Erfüllung seiner geheimsten Träume zum Greifen nah ist. Aber reichen die Intelligenz und Fähigkeiten eines Mörders aus, um das Land, seine neue Familie und die Frau, die er liebt, zu retten?

«Wolf des Südens» ist der erste Band in der neuen magischen Fantasy-Reihe von Isa Day. Die spannende und romantische Geschichte spielt in ihrer eigenen Fantasy-Welt und erzählt von Schuld und Sühne und dem Mut, für das Wohl der Gemeinschaft scheinbar unüberwindbare Gefahren auf sich zu nehmen. Wer Elemente wie eine Mörderzunft, Zeitreisen, Zauberei, Gestaltwandler, Geister, Tiere, ein Geheimnis aus der Frühzeit, Liebe und eine Prise Humor mag sollte auf seine Kosten kommen. Jeder Band der Serie «Die Treppen der Ewigkeit» ist in sich abgeschlossen und kann für sich allein gelesen werden.

Länge: 84,780 Wörter
Kategorien: Epic Fantasy, Fantasy Romance, Romantasy, New Adult
Erhältliche Formate: Kindle, Kindle Unlimited, gedruckte Ausgabe (Taschenbuch)

LESERMEINUNGEN

Auszug und Übersetzung aus den Rezensionen der englischen Ausgabe auf Goodreads:

«Eine unglaublich schöne Geschichte, die von Beginn weg ein Lächeln auf dein Gesicht zaubert und es bis zum Ende und sogar noch länger dort hält.»

«Ich habe jedes Wort in diesem Buch genossen. Es war sehr gut geschrieben und temporeich, und wird durch eine gute Liebesgeschichte abgerundet.»

«Dies ist ein großartiges Buch mit vielen neuen Fantasy-Ideen, das in seiner eigenen Welt spielt. Ich konnte es kaum weglegen. Ich liebte die Figuren, das Rätsel und den Humor und las es in einem Zug.»

«Ich liebe die Ausgangslage dieses Buches und wie dem Attentäter die Wahl zwischen Erlösung und Tod gegeben wird. Die Geschichte ist innovativ und thematisiert, wie die Zivilisation im Grunde gleich bleibt, sogar über sechstausend Jahre hinweg.»

Auszug und Übersetzung aus den Rezensionen der englischen Ausgabe auf Amazon.de:

«Ich konnte das Buch nicht weglegen … als sich die Geschichte vom Wolf des Südens entwickelte, hielt sie mich zutiefst gefangen. Die Rätsel und Wendungen der Geschichte sind gut geplant und einige der Ereignisse überraschend.»

WEITERE BÜCHER VON ISA DAY

Fantasy-Serie «Der Weg des Heilers»
Der verletzte Himmel (Band 1)
In den Tiefen der Ewigkeit (Band 2)
Bis das Eis bricht: Tantans Geschichte (Band 3)
Die Nacht des Vergessens: Tantans Geschichte (Band 4)
[Weitere Bände in Vorbereitung]


Produktinformation

  • Taschenbuch: 278 Seiten
  • Verlag: Pongü (27. November 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3906868109
  • ISBN-13: 978-3906868103
  • Lieferbar

Meine Meinung

Das Cover des Buches konnte mich ansprechen und mich mitreisen. Es hat etwas Kaltes und Mystisches, was vor allem an dem Wolf und dem Schnee liegt.

Der Anfang des Buches war für mich kompliziert, da die Autorin dich einfach reingeschmissen hat ohne Informationen und so kam ich in einer neuen Welt und neuen Figuren nicht grade recht.

Der Schreibstil hat auch einiges dazu beigetragen. Mit dem Schreibstil der Autorin bin ich einfach nicht klargekommen. Die Sprache, die benutzt wurde, war sehr alt, aber auch den Satzbau fand ich hin und wieder komisch, so dass ich über die Sätze gestolpert bin. Leider hat es die Autorin auch nicht geschafft mich wirklich mitfiebern zu lassen. Oft war ich selbst nicht wirklich im geschehen drin. (Lag aber wahrscheinlich am nicht so guten Lesefluss.)

Ja, nach all den negativen, muss ich sagen, dass es stellen gibt, die mir wirklich gut gefallen haben, aber leider waren es sehr wenige und wenn mal so eine Stelle kam, dann wurde sie einfach abgeschnitten und wir hatten wieder eine von den viel zu vielen Zeitsprüngen.

Die Charaktere waren mir nicht wirklich Sympathisch, obwohl ich darin die meiste Hoffnung hatte. Ein Auftragsmörder und Krieger Königin, wer kann so eine Kombination nicht Lieben. Leider hatte das Buch knapp 270 Seiten und somit wurden die Charaktere überhaupt nicht wirklich zu ende entwickelt, da eben sehr viel Handlung reingepresst werden musste. Die Liebesgeschichte war auch ein flopp. Die beiden Hauptcharaktere Emillio und Morayn Hassen sich auf der einen Seiten noch und auf der nächsten Lieben sie sich plötzlich, dass ist mir sehr unlogisch vorgekommen. Emillios Gedankengang war oft komisch und für mich nicht nachvollziehbar.

Auch das Worldbuildung musste an der Seitenanzahl leiden. Eine eigene Fantasy Welt in 270 Seiten zu packen ist schwer und leider hat die Autorin es nicht geschafft.

Es passierte immer etwas im Buch, aber meistens passierte zu viel. Eine Sache nach der anderen und der Leser kann sich nicht wirklich ausruhen.

Fazit

Die Grundidee zum Buch, war eigentlich sehr gut, leider war die Umsetzung sehr Holprig. Die Autorin hat leider Versucht so viel Handlung in 270 Seiten zu stecken und halt leider dabei die Figuren und das Worldbuilding vergessen

1,5 von 5 Sternen

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier kannst du dem Blog und mir Folgen
Loading