Books,  Rezesionen

Ich habe mich so gefreut

Eine neue, atmosphärische Fantasy-Welt und eine umwerfende Liebesgeschichte. Mulan trifft auf Project Runway!   

Maia Tamarin träumt davon, die beste Schneiderin des Reiches zu werden. Sie lernt diese Kunst von ihrem Vater und ist sehr begabt, aber als Mädchen ist ihr die Ausübung dieses Berufes untersagt. Als der Kaiser einen Wettbewerb um den Posten des Hofschneiders ausruft, fasst sie einen gewagten Plan: Verkleidet als Junge reist sie unter dem Namen ihres Bruders an den Hof, um für ihren Traum zu kämpfen. Unter den zwölf Schneidern, die sich bewerben, herrscht hohe Konkurrenz, das Leben am Hof ist von Intrigen bestimmt – und keiner darf Maias Geheimnis erfahren, denn dann erwartet sie der Tod. Doch schon bald zieht sie die Aufmerksamkeit des geheimnisvollen Magiers Edan auf sich: Er scheint ihre Verkleidung zu durchschauen. Und Maia braucht seine Hilfe, um die schier unmögliche letzte Aufgabe des Wettbewerbs zu erfüllen: Sie muss drei magische Kleider für die kaiserliche Prinzessin nähen, die aus Elementen der Sonne, der Sterne und des Mondes gewirkt sind. Zusammen mit Edan begibt sich Maia auf eine gefährliche Reise, die sie fast alles kostet, was ihr lieb und teuer ist … 

Ein Wettkampf, eine gefährliche Reise, zauberhafte Kleider – und eine große Liebe. Elizabeth Lim entführt ihre Leserinnen und Leser in eine Welt voller Magie und Abenteuer, die an das alte China erinnert!

Produktinformation

  • Broschiert: 448 Seiten
  • Verlag: Carlsen; Auflage: 2. (2. Juli 2020)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 355158415X
  • ISBN-13: 978-3551584151
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: Spin the Dawn
  • Hier mehr

Meine Meinung

Ich habe mich so auf dieses Buch gefreut. Seit man beim Cover Designer Alexander Kopniski das Cover gesehen hat, war ich verliebt. Und dann als ich gesehen habe, dass es die Übersetzung von Spin the Dawn war, habe ich mich noch mehr gefreut, da ich dieses Buch unbedingt lesen wollte.

Aber leider waren die Erwartungen Höher und das Buch hat mich enttäuscht.

Fangen wir wie immer von Vorne an.

 Das Cover wie schon gesagt finde ich wunderschön und hat auch viel mit dem Buch zutun, aber  ich hätte er das Englische gemocht, denn dieses ist so viel besser. ( Wenn man erfahren möchte, worum es im Buch geht.) Dort sieht man, dass die Protagonistin eine Asiatische, wahrscheinlich Chinesische Herkunft hat, man sieht den Faden, Man sieh den Kranich, Man sieht Stoff. All das hat mit der Geschichte zu tun. So viele kleine Details, die im Deutschen einfach nicht vorhanden sind.

Der Schreibstil ist gut aber nichts besonderes. Man konnte ihn leicht Lesen und kam somit gut ins Buch. Der Prolog hatte meine Meinung nach einen ganz anderen Schreibstil, der Poetisch war und den man einfach nur lieben konnte, da jeder Satz so gut war. In laufe des Buches verschwand dieser Schreibstil. Wurde irgendwie 0815 .

Der Schreibstil kann für das ganze Buch sprechen. Der Anfang war super. Sogar über den Prolog  hinaus. Aber irgendwann, so ab den zweiten Teil, war es eine sehr normale High Romantasy Geschichte.

Irgendwie habe ich mir auch erhofft mehr von der Asiatischen Kultur zu sehen, die meiner Meinung nach sehr mau vorkam.

Sehr viele Sachen waren vorhersehbar und der Cliffhanger hat mich nicht dazu gebracht, die Reihe wirklich weiter Lesen zu wollen.

Die Liebesgeschichte zwischen Maia und Edan, war echt komisch. Erstmal war sie richtig Slow Burn und während sie auf der einen Seite von entscheidet ob sie Edan mag oder nicht, macht sie auf der nächsten Seite schon mit ihm rum.

Und plötzlich ist er die Liebe ihres Lebens.

Fazit

Vielleicht hatte ich zu hohe erwartungen an das Buch. Ob ich den nächsten Teil lese, wer weiß?

3 von 5 Sternen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.